August 20, 2018 / 11:20 AM / 3 months ago

Maas fordert Bewegung der Türkei bei inhaftierten Deutschen

German journalist Mesale Tolu talks to media as she leaves from a police station in Istanbul, Turkey, December 18, 2017. REUTERS/Osman Orsal

Berlin (Reuters) - Die Bundesregierung dringt nach der Ausreisegenehmigung für die deutsche Journalistin Mesale Tolu auf die Freilassung weiterer Deutscher in der Türkei.

“Bei diesem Schritt darf es nicht bleiben”, erklärte Außenminister Heiko Maas am Montag in Berlin. Dies gelte insbesondere für weitere Haftfälle. “Derzeit sind mindestens sieben Deutsche aus politischen und für uns nicht nachvollziehbaren Gründen inhaftiert”, sagte der SPD-Politiker. Kritisch werde auch die Wahrung der Rechtstaatlichkeit in der Türkei gesehen. Die Inhaftierungen haben die deutsch-türkischen Beziehungen schwer belastet.

Die Journalistin und Übersetzerin Tolu bestätigte am Montag, dass sie die Türkei verlassen dürfe. Zugleich erinnerte sie daran, dass der Prozess gegen sie damit am 19. Oktober fortgesetzt werde. Ihr werden Mitgliedschaft in einer Terrororganisation und Terrorpropaganda vorgeworfen. Darauf stehen bis zu 20 Jahre Haft. Sie hat die Vorwürfe stets bestritten. Tolu war Ende 2017 nach mehr als sieben Monaten aus der Untersuchungshaft entlassen worden, durfte die Türkei aber nicht verlassen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below