April 9, 2018 / 10:39 AM / 3 months ago

Verdi verschärft Warnstreiks - Flugausfälle und Staus

Berlin/Frankfurt/Düsseldorf (Reuters) - Im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes hat die Gewerkschaft Verdi ihre Warnstreiks verschärft und nun auch auf den Luftverkehr ausweitet.

A member of German public sector workers union Verdi attends a strike at the airport in demand for higher wages in Frankfurt, Germany April 10, 2018. Sign reads "We are worth it". REUTERS/Kai Pfaffenbach

Deutschlandweit kam es am Dienstagmorgen zu zahlreichen Arbeitsniederlegungen bei Einrichtungen des Bundes und in Kommunen sowie an mehreren Flughäfen. Am größten deutschen Airport in Frankfurt wurden 660 von 1437 geplanten Starts und Landungen gestrichen. Auch in München, Köln/Bonn und Bremen gab es massive Ausfälle. Hauptgrund ist, dass Beschäftigte beim Sicherheitsdienst keine oder weniger Personenkontrollen machen. In Köln/Bonn waren keine Starts und Landungen möglich, da die Flughafenfeuerwehr von 8.00 bis 11.00 Uhr streiken wollte.

Allein die Lufthansa hat angekündigt, mehr als 800 Flüge zu streichen und damit über die Hälfte der geplanten Verbindungen. Betroffen sind rund 90.000 Passagiere.

Verdi-Chef Frank Bsirske sagte, die deutsche Wirtschaft erlebe goldene Zeiten. “Wann, wenn nicht jetzt kann es deutliche Sprünge nach oben für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer geben - auch im öffentlichen Dienst?” Die Dienstleistungsgewerkschaft und der Beamtenbund dbb fordern für die 2,3 Millionen Staatsbeschäftigten sechs Prozent mehr Lohn und Gehalt bei zwölf Monaten Laufzeit, zumindest eine Erhöhung um 200 Euro im Monat. Auch in anderen Bereichen des öffentlichen Dienstes erhöhte Verdi vor der dritten Verhandlungsrunde am 15./16. April in Potsdam den Druck.

In Nordrhein-Westfalen etwa wurden unter anderem der Nahverkehr, Stadtverwaltungen, Versorgungsbetriebe und Kitas bestreikt. Auf den Autobahnen bildeten sich lange Staus. Auch in Baden-Württemberg blieben in neun Städten Busse und Bahnen in den Depots. Kitas, Kliniken und Sparkassen sperrten die Türen zu, Mülltonnen wurden nicht geleert.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below