for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Inlandsnachrichten

Bayerns Metallbranche sieht keine Luft für Lohnerhöhungen

The Marienplatz square is seen during the spread of the coronavirus disease (COVID-19) in Munich, Germany, March 18, 2020. REUTERS/Andreas Gebert

München (Reuters) - Vor der Tarifrunde für bundesweit rund vier Millionen Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie kommt von der Arbeitgeberseite eine kategorische Ablehnung von Lohnforderungen.

“Die Unternehmen sehen überhaupt keinen Spielraum für weitere Tariferhöhungen”, sagte die Verhandlungsführerin der Metall-Arbeitgeber in Bayern, Angelique Renkhoff-Mücke, der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” (Dienstagausgabe). “Die Belastungsgrenze ist erreicht.” Wie bereits andere Arbeitgebervertreter wies auch sie die von der IG Metall ins Spiel gebrachte Vier-Tage-Woche mit Lohnausgleich zurück. Die Gewerkschaft will am Donnerstag ihre Forderungen beschließen.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up