November 13, 2019 / 2:53 PM / 22 days ago

Bundesregierung - Erneuerbare Energien waren Pluspunkt bei Tesla-Entscheidung

The plenary hall of the German lower house of parliament (Bundestag) at the Reichstag building is pictured during exploratory talks about forming a new coalition government in Berlin, Germany, January 12, 2018. REUTERS/Hannibal Hanschke

Berlin (Reuters) - Die Bundesregierung sieht in der Energiewende einen entscheidenden Punkt bei der Tesla-Standortwahl für eine neue Fabrik in Berlin und Deutschland.

Der US-Elektroautobauer sei ein Unternehmen, dass Energie allein durch Erneuerbare Energien beziehen wolle, sagte ein Sprecher des Bundesumweltministeriums am Mittwoch in Berlin. Dies sei offenbar ein Punkt gewesen, der für Deutschland gesprochen habe. Zusagen für Subventionen oder einen Ausbau der Infrastruktur gebe es bislang nicht, sagte eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums. Einem Regierungssprecher zufolge hat es bislang kein Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Tesla-Chef Elon Musk zu den Investitionsplänen gegeben.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below