February 6, 2020 / 6:30 AM / 21 days ago

Dobrindt (CSU) ruft zu Neuwahlen in Thüringen auf

Christian Social Union (CSU) parliamentary group leader Alexander Dobrindt gives a statement during a CSU party meeting at "Kloster Seeon" in Seeon, Germany, January 7, 2020. REUTERS/Michaela Rehle

Berlin (Reuters) - Nach der umstrittenen Wahl von Thomas Kemmerich (FDP) zum neuen Ministerpräsidenten in Thüringen fordert auch die CSU Neuwahlen.

Landesgruppenvorsitzender Alexander Dobrindt sagte der “Augsburger Allgemeinen” (Donnerstagausgabe) einem Vorabbericht zufolge, die Wahl sei “ein schwerer Fehler, ein Sündenfall”. “Die logische Konsequenz aus dem heutigen Tag sind Neuwahlen.” Kemmerich war mit den Stimmen der AfD gewählt worden, was zu scharfer Kritik geführt hat. Er selbst wies am Mittwochabend Forderungen nach Neuwahlen zurück.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below