February 5, 2020 / 4:17 PM / 11 days ago

CDU-Generalsekretär Ziemiak fordert Neuwahlen in Thüringen

Germany's Christian Democratic Union Secretary General Paul Ziemiak arrives to attend a CDU board meeting in Hamburg, Germany January 18, 2020. REUTERS/Fabian Bimmer

Berlin (Reuters) - CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak sieht keine Grundlage für eine stabile Regierung in Thüringen. “Das Beste für Thüringen wären Neuwahlen”, sagte Ziemiak am Mittwoch in Berlin. Er sprach von einem “schwarzen Tag” für das Bundesland. Es dürfe keine Zusammenarbeit der Union mit der rechtspopulistischen AfD geben. Dieser warf er vor, das Land zu spalten. Ziemiak räumte aber auch ein, dass Abgeordnete der Union billigend in Kauf genommen hätten, einen neuen Ministerpräsidenten zu wählen, auch mit den “Stimmen von Nazis” aus der AfD. Es könne keine Regierung mit Zustimmung der AfD geben.

Mit dem FDP-Politiker Thomas Kemmerich wurde am Mittwoch erstmals in Deutschland ein Ministerpräsident nur mit Hilfe der AfD ins Amt gewählt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below