July 11, 2018 / 5:41 AM / 11 days ago

"WAZ" - Krupp-Stiftung plant nach Hiesinger-Rücktritt Sondersitzung

Berlin (Reuters) - Nach dem Rücktritt von Thyssenkrupp-Chef Heinrich Hiesinger plant die Großaktionärin Krupp-Stiftung einem Zeitungsbericht eine Sondersitzung.

ThyssenKrupp CEO Heinrich Hiesinger arrives for the company's annual shareholders meeting in Bochum, Germany, January 19, 2018. REUTERS/Thilo Schmuelgen

Das außerplanmäßige Treffen des Kuratoriums sei für Freitag angesetzt, berichtete die “Westdeutsche Allgemeine Zeitung” (Mittwochausgabe) laut Vorabmeldung. Das Gremium wolle sich mit der aktuellen Lage nach Hiesingers Rücktritt befassen. Die Krupp-Stiftung ist mit rund 21 Prozent größter Einzelaktionär und hat zwei Vertreter im Aufsichtsrat.

Hiesinger hatte in der vergangenen Woche mitten im Konzernumbau seinen Rücktritt angekündigt. Der 58-Jährige hatte Insidern zufolge vom Aufsichtsrat keine geschlossene Rückendeckung mehr. Die Stiftung und ihre Chefin, Ursula Gather, drückten später ihr Bedauern aus. Die Stiftung habe Hiesinger stets unterstützt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below