July 19, 2018 / 8:24 AM / a month ago

Investor Elliott will bei Thyssenkrupp rasch neuen Chef sehen

Düsseldorf (Reuters) - Der US-Investor Elliott dringt auf eine rasche Lösung der Chef-Frage bei Thyssenkrupp.

FILE PHOTO: A logo of ThyssenKrupp AG is pictured outside the ThyssenKrupp headquarters in Essen, November 23, 2017. REUTERS/Thilo Schmuelgen/File Photo

Elliott begrüße die Ernennung des Finanzchefs Guido Kerkhoff zum Interims-Vorstandsvorsitzenden, “da dies dem Konzern vor der Ernennung eines neuen Vorstandsvorsitzenden eine gewisse Stabilität verleiht”, teilte der Thyssenkrupp-Anteilseigner in einem am Donnerstag veröffentlichten Brief an die Mitglieder des Thyssenkrupp-Aufsichtsrats mit. Indes müsse diese Interimszeit kurz gehalten werden. “Die Aktionäre erwarten eine unvoreingenommene Suche nach einem neuen externen Vorstandsvorsitzenden”, hieß es in dem Brief des US-Hedgefonds weiter.

Thyssenkrupp-Chef Heinrich Hiesinger hatte jüngst das Handtuch geworfen. Wenige Tage später tat dies auch Aufsichtsratschef Ulrich Lehner.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below