September 26, 2018 / 2:43 PM / in 19 days

EU-Regulierer entscheidet bis Ende Oktober über Thyssen/Tata

Brüssel/Düsseldorf (Reuters) - Die EU-Kommission will bis zum 30. Oktober über das geplante Stahl-Joint-Venture von Thyssenkrupp und Tata Steel entscheiden.

Germany's ThyssenKrupp CEO Heinrich Hiesinger and Chairman of Tata Steel Natarajan Chandrasekaran pose at a joint news conference after signing a final agreement on Saturday to establish a long-expected steel joint venture, in Brussels, Belgium July 2, 2018. REUTERS/Francois Lenoir TPX IMAGES OF THE DAY

Dies kündigten die Wettbewerbshüter am Mittwoch an. Thyssenkrupp bestätigte, die Pläne am Vortag angemeldet zu haben. Die Kommission kann in einem ersten Schritt das Joint Venture mit oder ohne Auflagen genehmigen oder bei weitergehenden Wettbewerbsbedenken eine vertiefte Prüfung einleiten, die 90 Arbeitstage oder länger dauern kann.

Thyssenkrupp und Tata wollen den zweitgrößten Stahlkonzern Europas nach ArcelorMittal schmieden. Das Unternehmen mit Sitz in den Niederlanden soll rund 48.000 Mitarbeiter beschäftigen. Der Pro-forma-Umsatz beträgt rund 17 Milliarden Euro.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below