for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Wirtschaftsnachrichten

Übernachtungszahlen halbieren sich wegen Corona-Schließungen

General view of hotel Sonnenbichl as the spread of the coronavirus disease (COVID-19) continues in Garmisch-Partenkirchen, Germany, April 4, 2020. REUTERS/Andreas Gebert

Berlin (Reuters) - Die Corona-Krise trifft den deutschen Tourismus mit voller Wucht.

Wegen des seit Mitte März geltenden Beherbergungsverbots für privatreisende Gäste hat sich die Zahl der Übernachtungen im März auf 15,6 Millionen mehr als halbiert, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. Das Minus lag bei 53 Prozent. “Dies ist der mit Abstand stärkste Rückgang gegenüber einem Vorjahresmonat seit Beginn der Zeitreihe 1992.” Die Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland sanken binnen Jahresfrist um 67 Prozent auf 2,0 Millionen. Die Zahl der Übernachtungen von einheimischen Gästen verringerte sich um 50 Prozent auf 13,6 Millionen. Damit liegt der Rückgang im ersten Quartal insgesamt bei 17 Prozent.

Die Tourismusbranche und die Gastronomie leiden mit am stärksten unter den Ausgangs- und Kontaktsperren wegen der Virus-Pandemie. Viele Firmen stehen vor der Insolvenz, im Gastgewerbe nach Angaben des Branchenverbands Dehoga etwa jedes dritte. Die Bundesländer haben zuletzt allerdings erste Lockerungen einleitet.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up