July 4, 2018 / 5:57 AM / 5 months ago

Kramp-Karrenbauer - Nach Unionsstreit einiges aufzuarbeiten

Annegret Kramp-Karrenbauer addresses a Christian Democratic Union (CDU) party congress in Berlin, Germany, February 26, 2018. REUTERS/Fabrizio Bensch

Berlin (Reuters) - Der heftige Asylstreit hat nach Ansicht von CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer im Verhältnis von CDU und CSU tiefe Spuren hinterlassen.

“Es wird da einiges aufzuarbeiten sein”, sagte Kramp-Karrenbauer der “Saarbrücker Zeitung” (Mittwochausgabe) laut Vorabbericht. “Ich hoffe, dass jeder seine Lehren zieht, aus dem, was jetzt passiert ist.” Zwar sei das Verhältnis von CDU und CSU nie frei von Spannungen gewesen, “aber dies war schon eine wirkliche Ausnahmesituation”. Auf die Frage, ob das persönliche Verhältnis von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Innenminister Horst Seehofer (CSU) noch zu kitten sei, sagte Kramp-Karrenbauer: “Das werden beide für sich selbst beantworten müssen.”

Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) rief die Unionsparteien nun zur Mäßigung auf. “Wir müssen uns bei Inhalten, aber auch beim Stil besinnen, wie wir miteinander umgehen”, sagte Müller der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” (Mittwochsausgabe) laut Vorabbericht. Die momentane Art zu streiten, sei “kein Vorbild für die Jugend und verheerend in der Außenwirkung”.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below