November 2, 2018 / 6:46 AM / 18 days ago

JPMorgan-Chef - Deutsche-Bank-Übernahme ergäbe für uns keinen Sinn

FILE PHOTO: A sign outside the headquarters of JP Morgan Chase & Co in New York, September 19, 2013. REUTERS/Mike Segar/File Photo

Berlin (Reuters) - Für die US-Großbank JPMorgan kommt nach den Worten von Konzernchef Jamie Dimon eine Übernahme der Deutschen Bank nicht infrage.

“Das würde für uns keinen Sinn ergeben”, sagte Dimon dem “Handelsblatt”. “Wenn man ein Unternehmen kauft, nur um zu konsolidieren, dann ist das fast unmöglich, ohne den Patienten dabei zu töten.”

Am Donnerstag war bekanntgeworden, dass das Frankfurter Institut auf seinem Sanierungskurs Unterstützung aus den USA bekommt: Der Hedgefonds Hudson Executive wird überraschend einer der größten Aktionäre. Hudson wird von Ex-JPMorgan-Finanzchef Douglas Braunstein geleitet. Die Deutsche Bank selbst wies unlängst erneut Spekulationen über einen Zusammenschluss mit der Commerzbank zurück.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below