June 27, 2019 / 11:00 AM / a month ago

Seehofer "ausgesprochen besorgt" über gewaltbereite Rechtsextremisten

German Federal Interior Minister Horst Seehofer attends a news conference on politically motivated crimes in Berlin, Germany, May 14, 2019. REUTERS/Hannibal Hanschke

Berlin (Reuters) - Die gewaltbereite rechtsextreme Szene in Deutschland ist nach Angaben von Innenminister Horst Seehofer weiter gewachsen.

Ende 2018 habe es 24.100 Rechtsextremisten gegeben, sagte er am Donnerstag bei der Vorstellung des Verfassungsschutzberichts 2018 in Berlin. Als gewaltorientierte Rechtsextremisten würden dabei 12.700 Personen registriert. “In Verbindung mit der hohen Waffenaffinität des rechtsextremistischen Spektrums sind die Zahlen ausgesprochen besorgniserregend.” Es gebe eine hohe Gefährdungslage. Er halte den Rechtsextremismus für “brandgefährlich”. Seehofer sagte weiter, dass er sein Ministerium angewiesen habe, das Verbot weiterer rechtsextremistischer Organisationen zu prüfen. Ob dazu auch die sogenannte Identitäre Bewegung gehört, wollte er nicht sagen. Er zähle die Organisation aber zu den “geistigen Brandstiftern”.

Die Zahl der sogenannten Reichsbürger, die den Staat ablehnen, sei 2018 sogar um 13 Prozent auf 19.000 Personen angewachsen. 950 davon seien Rechtsextremisten. Mehr als 500 Personen dieser Szene seien Waffenscheine entzogen worden.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below