for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Wirtschaftsnachrichten

Lkw-Verkehr zieht auch im Oktober an - Verharrt unter Vorkrisenniveau

Cars are seen on highway A3 as the sun rises early morning near Frankfurt, Germany, September 16, 2020. REUTERS/Kai Pfaffenbach

Berlin (Reuters) - Der Lkw-Verkehr auf deutschen Autobahnen hat im Oktober ungeachtet der neuen Corona-Welle weiter zugelegt und signalisiert damit eine robuste Konjunktur.

Die Fahrleistung mautpflichtiger Lkw mit mindestens vier Achsen stieg um 0,3 Prozent zum Vormonat, wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilte. Sie liegt damit um 1,0 Prozent über dem Wert des Vorjahresmonats. “Da die Lkw-Fahrleistung in engem Zusammenhang mit der Industrieproduktion in Deutschland steht, gibt der Index frühe Hinweise zur Konjunkturentwicklung im Oktober 2020”, erläuterte die Behörde.

Allerdings hat sich der Verkehr noch immer nicht vollständig von der Corona-Krise erholt. Im Vergleich zum Februar 2020 - dem Monat vor Beginn der Einschränkungen durch die Pandemie in Deutschland - lag die Fahrleistung im vergangenen Monat bereinigt um jahreszeitliche Schwankungen noch um 2,5 Prozent niedriger.

Das Bruttoinlandsprodukt ist im Sommerquartal im Rekordtempo von 8,2 Prozent gewachsen, nachdem es im Frühjahr wegen der Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie mit 9,7 Prozent so stark gefallen war wie noch nie. Im laufenden vierten Quartal rechnen viele Experten allerdings mit einem Rückschlag, da seit Anfang November neue Corona-Beschränkungen in Deutschland gelten.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up