May 5, 2020 / 12:05 PM / a month ago

Seibert - Autogipfel will im Juni über Konjunktur-Maßnahmen beraten

Germany's Government Spokesperson Steffen Seibert folds his hands prior to the weekly cabinet meeting at the Chancellery in Berlin, Germany, April 29, 2020. Michael Sohn/Pool via REUTERS

Berlin (Reuters) - Bundesregierung und Autobranche wollen Anfang Juni über mögliche Kaufanreize zur Konjunkturbelebung nach der Viruskrise beraten.

Regierungssprecher Steffen Seibert teilte am Dienstag nach einem Gespräch von Kanzlerin Angela Merkel mit Vertretern der Autobauer mit, man wolle sich in einer Arbeitsgruppe über konjunkturbelebende Maßnahmen austauschen, “die einen Modernisierungsbeitrag in Richtung innovativer Fahrzeugtechnologien darstellen”. Anfang Juni sollten Ergebnisse besprochen werden. Merkel habe in der Telefonkonferenz auf die besondere Bedeutung der Autoindustrie für Wertschöpfung und Beschäftigung in Deutschland verwiesen.

An der Schaltkonferenz nahmen neben Merkel und mehreren Bundesministern die Vorstandschefs der in Deutschland produzierenden Autobauer, deren Spitzenverband VDA und die IG Metall teil. Die Ministerpräsidenten von Bayern, Baden-Württemberg und Niedersachsen hatten am Montag eine Kaufprämie für Autos von bis zu 4000 Euro vorgeschlagen.

Die Bundesregierung hatte bereits vor dem Autogipfel erklärt, es sei nicht mit Entscheidungen zu rechnen, da erst Ende Mai oder Anfang Juni über ein Gesamtpaket zur Konjunkturbelebung gesprochen werden solle.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below