April 23, 2020 / 10:05 AM / a month ago

Stahlkocher fahren in Corona-Krise Produktion zurück

FILE PHOTO: Thyssenkrupp's logo is seen outside the elevator test tower in Rottweil, Germany, January 21, 2020. REUTERS/Michaela Rehle/File Photo

Düsseldorf (Reuters) - Die Stahlindustrie in Deutschland mit Branchengrößen wie Thyssenkrupp und Salzgitter drosselt in der Corona-Krise ihre Produktion.

Im März habe die Schwerindustrie ihren Rohstahlausstoß gegenüber dem Vorjahresmonat um 10,4 Prozent auf 3,3 Millionen Tonnen gesenkt, teilte die Wirtschaftsvereinigung Stahl am Donnerstag mit. Von Januar bis Ende März seien 9,8 Millionen Tonnen produziert worden - ein Minus von 5,6 Prozent. Die Branche leidet vor allem unter der schwachen Nachfrage der Automobilindustrie, die durch die Corona-Krise noch stärker als ohnehin ins Schlingern geraten ist.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below