June 14, 2019 / 9:50 AM / 2 months ago

Schwächelnder Automarkt in China drückt Absatz von Volkswagen

The new Volkswagen Passat is displayed at the 89th Geneva International Motor Show in Geneva, Switzerland March 5, 2019. REUTERS/Pierre Albouy

Hamburg (Reuters) - Der schwache Automarkt in China bremst Volkswagen aus. Während der Konzern im Mai in anderen Regionen mehr Fahrzeuge losschlug als vor Jahresfrist, sanken die Auslieferungen der Wolfsburger auf ihrem größten Markt um 8,3 Prozent auf 312.500 Stück.

Ingesamt rollten im vergangenen Monat weltweit 918.900 Pkw und Lkw zu den Kunden, ein Minus von 3,6 Prozent, wie Volkswagen am Freitag mitteilte. In der Volksrepublik belastet der Handelsstreit mit den USA schon länger die Autonachfrage. Im Mai waren die Auslieferungen aller Hersteller nach Angaben des Branchenverbandes CAAM um mehr als 16 Prozent eingebrochen, ein Rekord. Im Vergleich dazu schnitt Volkswagen besser ab. “Erfreulich ist, dass wir unseren Marktanteil dort weiter deutlich ausgebaut haben”, sagte Vertriebsleiter Christian Dahlheim.

Schon in den vorangegangenen Monaten war der Absatz in China geschrumpft. Auf dem Heimatmarkt in Deutschland kletterten die Auslieferungen im Mai dagegen um 4,6 Prozent. In den USA, wo Volkswagen lange geschwächelt hat, steigerte sich der Konzern sogar um 7,5 Prozent. Am stärksten war der Zuwachs in Brasilien, wo die Wolfsburger ein Drittel mehr Fahrzeuge loswurden als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn schrumpfte der Konzernabsatz um 3,7 Prozent auf knapp 4,4 Millionen Einheiten.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below