April 30, 2018 / 12:19 PM / 24 days ago

VW verbündet sich mit chinesischem Fahrdienstanbieter Didi

Peking (Reuters) - Volkswagen plant eine Zusammenarbeit mit dem chinesischen Fahrdienstleister Didi und erhofft sich davon mehr Expertise für das autonome Fahren.

FILE PHOTO: The logo of Didi Chuxing is seen at its headquarters in Beijing, China, May 18, 2016. REUTERS/Kim Kyung-Hoon/File Photo

Die Wolfsburger würden das Management von 100.000 Fahrzeugen von Didi Chuxing übernehmen und dem Unternehmen dabei helfen, spezielle Autos für seine Dienstleistungen zu entwickeln, sagte ein hochrangiger VW-Manager zu Reuters. Der Vertrag dafür werde voraussichtlich Anfang Mai unterzeichnet. Der Manager wollte sich nicht zu den finanziellen Bedingungen des Deals äußern, sagte aber, dass VW einen Teil der Umsätze erhalten werde. Ein Sprecher von Didi sagte, beide Unternehmen arbeiteten derzeit die Details aus.

VW erhofft sich durch die Partnerschaft einen Zugang zu den Daten, die Didi als größter chinesischer Fahrdienstleister über seine Kunden sammelt. Täglich absolvieren die Autos von Didi drei Millionen Fahrten. Dies könne bei dem Ziel helfen, selbstständig fahrende Autos zu produzieren, sagte der VW-Manager. “Wir werden mit Didi neue Geschäftsmodelle erkunden.” Didi hat angekündigt, ein Großteil seiner Flotte werde künftig aus Elektroautos bestehen.

Der neue VW-Chef Herbert Diess hatte vor ein paar Tagen angekündigt, mehr Geld in die Entwicklung von Elektroautos mit chinesischen Partnern zu stecken. Bis 2022 sollen 15 Milliarden Euro in das Geschäftsfeld fließen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below