for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Unternehmensnachrichten

Volkswagen will ohne weitere Schrammen durch die Pandemie kommen

A worker at the Volkswagen assembly line in Wolfsburg, Germany, April 27, 2020. Swen Pfoertner/Pool via REUTERS/File Photo/File Photo

Hamburg (Reuters) - Volkswagen geht trotz der harten Einschränkungen bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie vorsichtig optimistisch in die letzen Wochen des Jahres.

“Wir rechnen damit, dass sich die Erholung im vierten Quartal fortsetzt und es zu keinen Lockdowns in größeren Märkten kommt”, sagte Finanzvorstand Frank Witter am Donnerstag bei einer Telefonkonferenz mit Journalisten zur Präsentation der Quartalszahlen. Vertriebschef Christian Dahlheim ergänzte, in Europa verfüge Volkswagen über einen Auftragsbestand in Rekordhöhe und sei daher zuversichtlich für die kommenden Monate. Der Auftragseingang sei stabil.

Mit Blick auf die schärferen Klimavorgaben räumte Dahlheim ein, es sei nicht sicher, dass Volkswagen die CO2-Flottenwerte in diesem Jahr erreichen werde. “Das ist sicherlich ein hartes Rennen.” Eine Prognose sei zudem schwierig, weil nicht absehbar sei, ob alle Zulassungsstellen verfügbar seien. Dahlheim betonte, Volkswagen werde “keinen Unsinn machen” und elektrische Fahrzeuge durch Tageszulassungen günstig in den Markt drücken. “Wir werden es wenn, mit gesundem Geschäft machen.” Man werde aber auch nicht künstlich Verbrenner zurückhalten. Die angespannte Ergebnis- und Liquiditätssituation würde dies nicht erlauben. “Das wird knapp, aber wir haben des Ziel noch nicht aufgegeben”, sagte Dahlheim.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up