April 1, 2018 / 5:37 PM / 6 months ago

Blatt -Zahlreiche Gegenanträge vor VW-Hauptversammlung von Ex-DWS-Chef

Berlin (Reuters) - Die Volkswagen-Führung muss laut “Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung” mit Widerstand auf der Hauptversammlung im Mai rechnen.

FILE PHOTO: A VW logo is seen in front of the main building of the Volkswagen brand at the Volkswagen headquarters during a media tour to present Volkswagen's so called "Blaue Fabrik" (Blue Factory) environmental program, in Wolfsburg, Germany May 19, 2017. REUTERS/Fabian Bimmer/File Photo

Christian Strenger, ehemals Chef der Deutschen-Bank-Fondstochter DWS und Gründungsmitglied der Corporate-Governance-Kommission, habe sechs Seiten mit Gegenanträgen eingereicht, berichtete das Blatt. Vorstand und Aufsichtsrat solle die Entlastung versagt werden. Strenger begründet seine Forderung unter anderem mit dem Dieselskandal und unvertretbar hohen Manager-Gehältern im Konzern.

Aus den Gegenanträgen geht auch hervor, dass Wolfgang Porsche den VW-Aufsichtsrat verlassen solle. Ihm wirft Strenger vor, Fehlverhalten innerhalb des Wolfsburger Auto-Herstellers nicht angemessen verfolgt zu haben.

Strenger, Volkswagen und Porsche waren am Ostersonntag zunächst nicht für eine Stellungnahme erreichbar.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below