January 24, 2019 / 1:20 PM / 3 months ago

Volvo erwägt Börsengang für E-Sportwagen-Tochter Polestar

FILE PHOTO: The hybrid Polestar 1 car is seen on display during a launch event in Shanghai, China October 17, 2017. REUTERS/Adam Jourdan/File Photo

Düsseldorf (Reuters) - Der schwedische Autobauer Volvo will den von der Dieselkrise gebeutelten Wettbewerbern Marktanteile abjagen und erwägt den Börsengang seiner E-Sportwagentochter Polestar.

“Das kann eines Tages sehr gut eine börsennotierte Firma sein”, zitierte das Wirtschaftsmagazin “Capital” am Donnerstag Konzernchef Hakan Samuelsson. In einem ersten Schritt könnten Finanzinvestoren mit ins Boot geholt werden, um die hohen Entwicklungskosten neuer Elektro-Antriebe mitzustemmen. Polestar wird derzeit von Volvo und dem chinesischen Mutterkonzern Geely betrieben.

Samuelsson erklärte gegenüber dem Magazin, die derzeitige Schwäche größerer Konkurrenten sei eine einmalige Gelegenheit, “ein viel größerer Player zu werden.” Volvo sei besser als die Konkurrenten auf die Veränderungen besser vorbereitet.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below