for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Inlandsnachrichten

CDU bleibt bei NRW-Kommunalwahlen stärkste Kraft - SPD sackt deutlich ab

Electoral officials start counting ballot papers for the local elections in North Rhine-Westphalia in a postal vote centre, as the spread of the coronavirus disease (COVID-19) continues in Cologne, Germany, September 13, 2020. REUTERS/Thilo Schmuelgen

Berlin (Reuters) - Bei den Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen ist die CDU dem vorläufigen Endergebnis zufolge trotz leichter Verluste klar die stärkste Kraft geblieben.

Nach den am Montagmorgen veröffentlichten Zahlen kamen die Christdemokraten in dem bevölkerungsreichsten Bundesland auf 34,3 Prozent der Stimmen. Das sind 3,2 Prozentpunkte weniger als bei den Wahlen vor sechs Jahren. Ministerpräsident Armin Laschet, der auch den Bundesvorsitz seiner Partei anstrebt, wertete das Ergebnis als Erfolg für seinen Kurs der Mitte. Für die SPD ging es wenige Wochen nach der Nominierung von Bundesfinanzminister Olaf Scholz zum Kanzlerkandidaten kräftig bergab. Sie rutschte in ihrer früheren Hochburg 7,1 Punkte auf 24,3 Prozent ab. Größter Gewinner waren die Grünen, die 8,3 Punkte auf 20,0 Prozent zulegten.

Die FDP schnitt mit 5,6 Prozent um 0,8 Punkte besser ab als zuletzt, die Linke verlor 0,8 Punkte auf 3,8 Prozent. Die AfD verbesserte sich um 2,5 Zähler auf 5,0 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 51,9 Prozent und damit etwas höher als bei den Kommunalwahlen 2014.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up