September 25, 2019 / 1:02 PM / a month ago

Bundesregierung stellt über eine halbe Milliarde für Wälder in Aussicht

German Agriculture Minister Julia Kloeckner answers journalists' questions during a Reuters interview in Berlin, Germany, September 5, 2018. REUTERS/Joachim Herrmann

Berlin (Reuters) - Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner stellt angesichts massiver Schäden durch Brände, Dürre und Schädlinge mehr Geld für deutsche Wälder in Aussicht.

Allein vom Bund könnten in den nächsten vier Jahren 547 Millionen Euro zusätzlich fließen, sagte die CDU-Politikerin am Mittwoch beim “Nationalen Waldgipfel” in Berlin. Dazu sollen noch weitere Hilfen kommen, die die Bundesländer zur Verfügung stellen. “Eines ist klar: Der Bund wird nicht die Schäden ersetzen können”, sagte Klöckner. Die Hilfen seien aber auch deshalb notwendig, weil die Wälder “enormes Klimaschutzpotenzial” böten.

Die Waldbesitzer rufen angesichts großer Schäden durch die Trockenheit nach staatlicher Unterstützung. Notwendig seien rund 2,3 Milliarden Euro als Soforthilfen für die schnelle Beräumung der Schäden und die Wiederbewaldung, erklärten der Deutsche Forstwirtschaftsrat (DFWR) und die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände (AGDW) kürzlich. Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) sprach sich nicht nur für die Wiederbewaldung aus, sondern ist auch für einen Waldumbau - weg von naturfernen Nadelforsten, hin zu klimastabilen Laubmischwäldern.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below