October 17, 2018 / 5:45 AM / a month ago

Handelsblatt - Deutschland in globalem Wettbewerbs-Ranking auf Platz 3

German flag is seen outside the German lower house of parliament Bundestag before the election of a new chancellor in Berlin, Germany, March 14, 2018. REUTERS/Hannibal Hanschke

Berlin (Reuters) - Deutschland landet einem Medienbericht zufolge im jährlichen Wettbewerbsindex des World Economic Forum (WEF) hinter den USA und Singapur weltweit auf Platz drei.

Noch vor den USA schneidet Deutschland zudem als der innovationsfreundlichster Standort weltweit ab, wie das “Handelsblatt” vorab aus seiner Mittwochausgabe berichtet. Die Autoren der Studie begründen das unter anderem mit der hohen Zahl der Patentanmeldungen, der hohen Qualität der Forschung von Unternehmen und Wissenschaft sowie der internationalen Vernetzung. Weltspitze sei die deutsche Wirtschaft, wenn es darum gehe, den Innovationsprozess von der Erfindung bis zur Produktkommerzialisierung zu managen.

Die Ökonomen hätten bei der Studie diesmal besonderes Augenmerk auf die Anforderungen im digitalen Zeitalter gelegt. Insgesamt sei die Weltwirtschaft auf die Digitalisierung nur mäßig vorbereitet. Insbesondere der Innovationsprozess von der Erfindung bis hin zur Kommerzialisierung bereite vielen Ländern enorme Schwierigkeiten. Selbst wettbewerbsstarke Länder wie die USA und Deutschland hätten noch Luft nach oben. So landete Deutschland etwa bei der Einführung des mobilen Internets oder des Ausbaus von Breitbandanschlüssen nur im Mittelfeld.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below