June 23, 2020 / 8:22 AM / 14 days ago

Ex-Wirecard-Chef kommt gegen millionenschwere Kaution aus Haft frei

FILE PHOTO: Markus Braun, CEO of Wirecard AG, an independent provider of outsourcing and white label solutions for electronic payment transactions attends the company's annual news conference in Aschheim near Munich, Germany April 25, 2019. REUTERS/Michael Dalder/File Photo

München (Reuters) - Im Bilanzskandal beim Finanzdienstleister Wirecard kommt der frühere Chef Markus Braun gegen Kaution auf freien Fuß.

Sobald Braun eine Sicherheitsleistung von fünf Millionen Euro gezahlt habe, werde er aus der Untersuchungshaft entlassen, teilte die Staatsanwaltschaft München am Dienstag mit. Die Ermittlungsrichterin am Amtsgericht München habe entschieden, den Haftbefehl unter dieser Bedingung außer Vollzug zu setzen. Außerdem müsse sich Braun wöchentlich bei der Polizei melden. Braun war am Vorabend wegen des Verdachts der Bilanzfälschung und der Marktmanipulation verhaftet worden. Er hatte sich selbst gestellt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below