June 29, 2020 / 12:35 PM / 13 days ago

Michael Jaffe vorläufiger Insolvenzverwalter von Wirecard

A logo of Wirecard is seen on a booth at the computer games fair Gamescom in Cologne, Germany, August 22, 2018. REUTERS/Wolfgang Rattay

Frankfurt (Reuters) - Der Münchner Rechtsanwalt und Sanierungsexperte Michael Jaffe soll sich um den Insolvenzfall Wirecard kümmern.

Das Amtsgericht München berief Jaffe am Montag als vorläufigen Insolvenzverwalter. Wirecard hatte Donnerstag nach einem milliardenschweren Bilanzskandal Insolvenz angemeldet. Jaffes Berufung hatte sich abgezeichnet: Das Gericht hatte ihn bereits vergangene Woche als Sachverständigen bestellt, um ein Gutachten über den Insolvenzantrag zu erstellen.

Jaffe war als Insolvenzverwalter des zusammengebrochenen Medienkonzerns von Leo Kirch bekannt geworden. In gleicher Funktion wickelte er auch die Pleite des von Infineon abgespaltenen Speicherchip-Herstellers Qimonda ab. Derzeit ist Jaffe auch Insolvenzverwalter der Firma P&R, die Schiffscontainer in großem Stil als Anlageobjekt an 54.000 Investoren verkauft hatte. Ein großer Teil der Container existierte nicht, wie sich später herausstellte.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below