June 18, 2019 / 9:36 AM / 4 months ago

Wirecard lässt genaue Verwendung der Softbank-Millionen offen

The headquarters of Wirecard AG, an independent provider of outsourcing and white label solutions for electronic payment transactions is seen in Aschheim near Munich, Germany April 25, 2019. REUTERS/Michael Dalder

München (Reuters) - Der Zahlungsabwickler Wirecard lässt die genaue Verwendung der 900 Millionen Euro schweren Geldspritze seines neuen Investors Softbank zunächst offen. Vorstandschef Markus Braun bekräftigte am Dienstag auf der Hauptversammlung in München, infrage kämen Investitionen, eine Verringerung der Schulden und ein Aktienrückkauf. Zu seinen Präferenzen äußerte sich Braun zunächst nicht eindeutig. In seiner Rede bezeichnete Braun diese Optionen als “Beispiele”, sprach aber zugleich von einer Aufteilung zu jeweils ungefähr einem Drittel.

Wirecard hat mit dem japanischen Technologieinvestor Softbank eine strategische Partnerschaft vereinbart. Softbank will sich mit einer 900 Millionen Euro schweren Wandelanleihe ein Aktienpaket von rund fünf Prozent sichern und im Gegenzug dem deutschen Konzern die Tür zu weiteren Kunden öffnen. Für die Partnerschaft will Braun am Dienstag die Zustimmung der Aktionäre einholen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below