August 23, 2019 / 10:39 AM / 23 days ago

Wirtschaftsministerium warnt vor Herbeireden von Rezession

A technician works near a furnace at the Badische Stahlwerke (BSW) steel plant, after a signed-project between French and German authorities, to convert heat rejected furnaces of the plant into a heating source for housings in Kehl, Germany and Strasbourg, France, in Kehl, Germany May 13, 2019. REUTERS/Vincent Kessler

Berlin (Reuters) - Das Bundeswirtschaftsministerium hat angesichts der Konjunkturabschwächung vor übertriebenem Pessimismus gewarnt.

“Unser Anliegen ist es jetzt nicht eine Rezession herbeizureden”, sagte eine Sprecherin des Ressorts am Freitag in Berlin. Man befinde sich nicht in einer Rezession. Die Sprecherin betonte aber: “Es ist jetzt an der Zeit, mit kluger Wachstumspolitik wieder für mehr Wachstum zu sorgen.” Dazu habe man Forderungen, von Bürokratieabbau bis hin zu Änderungen an Unternehmenssteuern und zur steuerlichen Förderung der Gebäudesanierung vorgelegt. “Das sind Forderungen, um Unternehmen zu entlasten und dann wieder zu mehr Wachstum zu kommen.”

Von einer Rezession spricht man technisch, wenn die Wirtschaft zwei Quartale in Folge im Vergleich zu den Vorquartalen schrumpft.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below