September 26, 2018 / 2:20 PM / 3 months ago

Forscher - Staat muss gegen Wohnungsnot mehr Bauland bereitstellen

The construction area of a new built housing area is seen in Hanau, 30km outside of Frankfurt, Germany, May 30, 2018. REUTERS/Kai Pfaffenbach

Berlin (Reuters) - Im Kampf gegen Wohnungsnot raten Wirtschaftsforscher dem Staat zur Senkung von Baukosten und zum Bereitstellen von Bauland.

“Regulierungen verschaffen allenfalls kurzfristige Atempausen, und zusätzliche Investitionsanreize sind angesichts der Vielzahl von Investoren im Markt kaum notwendig”, heißt es im Herbstgutachten der führenden Forschungsinstitute für die Bundesregierung, das Reuters am Mittwoch vorlag. “Die Wohnungsmarktpolitik sollte sich vor allem darauf konzentrieren, die angebotsseitigen Engpässe zu beseitigen.” Hier zähle in erster Linie die rechtzeitige und ausreichende Bereitstellung von Bauland.

“Erhebliche Reserven” schlummerten auf bereits bebauten Grundstücken, da häufig eine dichtere Bebauung rechtlich zulässig sei. “Wohnraum in zweiter Reihe oder das Aufstocken bestehender Gebäude sind vielversprechende Alternativen zu Neubauten auf der grünen Wiese”, so die Experten. Baulandreserven könnten zudem vom Bund bereitgestellt werden, der allein in den sieben größten Städten über 2,3 Millionen Quadratmeter Bauland verfüge, was Platz für den Wohnraum von rund 100.000 Menschen böte. Auch könnten die Baukosten gedrückt werden, etwa durch geringere Maklergebühren. Diese seien in Deutschland mit fünf bis sechs Prozent etwa doppelt so hoch wie in Nachbarländern.

Vom kürzlich beschlossenen Baukindergeld halten die Experten wenig, ebenso von den neuen Sonderabschreibungen für den Mietwohnungsbau. Dies könne zu Strohfeuereffekten führen und den ohnehin schon kräftigen Preisauftrieb in der Bauwirtschaft verstärken.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below