for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Inlandsnachrichten

Nato-Anfrage zu Kampftruppe für Afghanistan eingegangen

Berlin (Reuters) - Die Nato hat bei der Bundesregierung offiziell um die Entsendung einer schnellen Eingreiftruppe in den Norden Afghanistans gebeten.

Eine entsprechende Anfrage sei eingegangen, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums am Dienstag in Berlin. Weitere Angaben zum Inhalt machte er nicht. Die Anfrage war seit einigen Wochen erwartet worden. Die Bundesregierung hat sich generell zur Entsendung der Kampftruppen bereiterklärt. Eine Entscheidung hat sie bis Anfang Februar angekündigt. Auch im Bundestag gibt es dafür eine breite Unterstützung.

Die bisher von Norwegen gestellte “Quick Reaction Force” unterstützt die im Norden Afghanistans eingesetzten Nato-Truppen, die die Bundeswehr führt. Deutschland soll die Eingreiftruppe im Sommer übernehmen. Sie wird bei Unruhen, Zugriffen und zum Schutz von Konvois eingesetzt.

Die Bundesregierung hatte betont, der Einsatz unterscheide sich nicht grundsätzlich von der bisherigen Aufgabe der deutschen Soldaten. Der Einsatz könne innerhalb des vom Bundestag beschlossenen Afghanistan-Mandats stattfinden.

Verteidigungsminister Franz Josef Jung traf am Dienstag zu einem Überraschungsbesuch in Afghanistan ein. In der Hauptstadt Kabul kam er unter strengen Sicherheitsvorkehrungen mit dem afghanischen Präsidenten Hamid Karsai zu Gesprächen zusammen.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up