for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Wirtschaftsnachrichten

China mahnt US-Notenbank bei Exit-Strategie zur Vorsicht

Peking (Reuters) - China hat angesichts der Turbulenzen an den Finanzmärkten vor dem G20-Treffen in Russland die US-Notenbank zu Vorsicht beim Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik aufgefordert.

Die Fed müsse darüber nachdenken, wann und wie stark sie ihre Konjunkturstützen zurückfahre, um schädliche Auswirkungen auf Schwellenländer zu vermeiden, sagten Vizefinanzminister Zhu Guangyao und Notenbankvize Yi Gang am Dienstag. Spekulationen, die Fed könnte schon im September das Volumen ihrer Staatsanleihenkäufe reduzieren, hatte zuletzt die Währungen von Schwellenländern wie Brasilien, Indien, Indonesien oder der Türkei stark belastet und zum Teil auf Rekordtiefs fallen lassen. Zugleich gerieten die Börsen unter Druck.

Zentralbanker Yi sagte, derzeit werde über die Einrichtung eines 100 Milliarden Dollar umfassenden Devisenfonds durch die BRICS-Staaten Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika gesprochen. China werde einen “großen Anteil” daran stellen, sagte er, ohne nähere Details zu nennen.

China werde seine Wirtschaftspolitik stabil halten, sagte Zhu. Konjunkturstützen für die weltweit zweitgrößte Volkswirtschaft werde es nicht geben. Die Regierung werde stattdessen die strukturellen Anpassungen beschleunigen, darunter den Abbau von Überkapazitäten.

Die Regierung rechnet mit einem Wachstum der chinesischen Wirtschaft von 7,5 Prozent in diesem Jahr.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up