Reuters logo
Insider - Drei Staaten aus Rennen um EU-Pharmabehörde EMA
November 20, 2017 / 1:56 PM / 25 days ago

Insider - Drei Staaten aus Rennen um EU-Pharmabehörde EMA

Brüssel (Reuters) - Kurz vor der Abstimmung über den künftigen Sitz der EU-Behörde für Arzneimittelaufsicht (EMA) haben sich Insidern zufolge drei Staaten aus dem Rennen verabschiedet.

European Union's chief Brexit negotiator Michel Barnier addresses a conference on the "The future of the EU" at the Centre for European Reform in Brussels, Belgium November 20, 2017. REUTERS/Yves Herman

Irland, Malta und Kroatien hätten ihre Bewerbung zurückgezogen, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen. Damit ringen nun noch 16 Städte um den Sitz der EMA mit ihren fast 900 Angestellten - darunter auch Bonn. Die seit 1995 bestehende Agentur ist für die Genehmigung neuer Medikamente in der EU zuständig.

Die irische Hauptstadt Dublin bewirbt sich weiterhin um den Sitz der EU-Behörde für Bankenaufsicht (EBA) und konkurriert dabei unter anderem mit Frankfurt. Die Abstimmung über die künftigen Sitze der beiden EU-Behörden, die bisher in London ansässig sind, ist für den heutigen Montagnachmittag geplant. Zunächst wird über die EMA abgestimmt. Es ist nicht erlaubt, dass ein Land den Zuschlag für beide EU-Behörden erhält: Sollte die Wahl überraschenderweise auf Bonn fallen, wäre Frankfurt also aus dem Rennen um die EBA.

Bei der Finanzbehörde EBA konkurriert Frankfurt neben Dublin auch mit Paris, Brüssel, Prag, Luxemburg, Warschau und Wien. Die rund 160 Mitarbeiter der Behörde verfassen und koordinieren die Regeln für alle Geldhäuser in der Staatengemeinschaft. Mit der Europäischen Zentralbank (EZB) und der Versicherungsaufsicht Eiopa sind schon zwei wichtige EU-Finanzinstitutionen in Frankfurt ansässig. Diplomaten halten es für wenig wahrscheinlich, dass die EBA in ein Nicht-Euro-Land wie Polen oder Tschechien zieht.

Einige in Brüssel sehen die deutsche Bewerbung sowohl für die EMA als auch für die EBA als kontraproduktiv für Frankfurt, da die Regierung nun offiziell beide Kandidaten unterstützen muss. “Damit hat sich Deutschland die Möglichkeit eines Kuhhandels genommen”, sagte ein Diplomat. Ohne die Bewerbung von Bonn hätte man die EMA einem anderen Land versprechen können, um sich im Gegenzug die EBA zu sichern.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below