September 19, 2018 / 6:26 AM / in a month

EU bessert Brexit-Grenzvorschlag nach

Brüssel (Reuters) - Die Europäische Union (EU) ist nach den Worten von Brexit-Unterhändler Michel Barnier bereit, ihren Vorschlag zum künftigen Umgang mit dem Warenverkehr an der irischen Grenze nachzubessern.

European Union's chief Brexit negotiator Michel Barnier attends an EU's General Affairs Council in Brussels, Belgium, September 18, 2018. REUTERS/Yves Herman

Es gehe darum, welche Güter, die in Nordirland aus dem Rest des Vereinigten Königreichs ankämen, kontrolliert werden müssten, und wo, wann und von wem diese Kontrollen ausgeführt werden sollten, sagte Barnier am Dienstag.

Die EU und Großbritannien wollen verhindern, dass nach dem Brexit zwischen dem britischen Nordirland und dem zur EU gehörenden Irland wieder eine Grenze aufgebaut wird. Die EU hat angeboten, dass Nordirland nach dem Brexit innerhalb des EU-Wirtschaftsraumes bleiben könne. Zugleich will sie sichergehen, dass Großbritannien diesen Sonderstatus nicht ausnutzt, um die EU-Kontrollen seiner Waren zu umgehen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below