October 16, 2018 / 8:56 AM / a month ago

Bundesregierung - Ohne Irland-Lösung kein Brexit-Austrittsvertrag

A Brexit sign is seen between Donegal in the Republic of Ireland and Londonderry in Northern Ireland at the border village of Muff, Ireland, February 1, 2018. Picture taken February 1, 2018. REUTERS/Clodagh Kilcoyne

Berlin (Reuters) - Die Bundesregierung schließt eine Teileinigung der EU mit Großbritannien zum Brexit ohne eine Lösung für die Grenze zwischen Irland und Nordirland aus.

Die EU bleibe bei der Position, dass es auch nach dem britischen Austritt aus der EU keine harte Grenze zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem zu Großbritannien gehörenden Nordirland geben dürfe, sagte ein deutscher Regierungsvertreter am Dienstag in Berlin einen Tag vor dem EU-Gipfel. Er zeigte sich zugleich überzeugt davon, dass die EU-27 in den Verhandlungen mit London geschlossen blieben. Diese Geschlossenheit sei auch im britischen Interesse, weil sie für das Tempo der Verhandlungen wichtig seien. Es habe in den vergangenen Wochen erhebliche Fortschritte in den Brexit-Verhandlungen gegeben. Die Bundesregierung sei aber auf alle Möglichkeiten, also auch einen ungeordneten Brexit vorbereitet.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below