for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Weltnachrichten

Binnenmarktkommissar - Brexit-Einigungschance bei 50 Prozent

FILE PHOTO: European Union Internal Market Commissioner Thierry Breton speaks during a news conference on regulation on high performance computing and connectivity, at EU headquarters in Brussels, Belgium September 18, 2020. Olivier Matthys/Pool via REUTERS

Paris (Reuters) - EU-Binnenmarktkommissar Thierry Breton taxiert die Einigungschancen in den zähen Brexit-Verhandlungen auf 50 Prozent.

Das sagte er am Freitag dem Fernsehsender France 2. Großbritannien habe in den Gesprächen mehr zu verlieren.

Ende des Jahres läuft die Übergangszeit aus, in der das Vereinigte Königreich nach dem Brexit noch EU-Regeln anwendet. Um die künftigen Beziehungen inklusive eines Freihandelsabkommens wird seit Monaten gerungen. Sollte es keine Einigung geben, droht Chaos - das Horror-Szenario für die Wirtschaft.

Die Verhandlungsführer beider Seiten hatten diese Woche erklärt, es gebe noch immer größere Differenzen. Strittig sind unter anderem die Fischereirechte in britischen Gewässern, Garantien für einen fairen Wettbewerb sowie die Details zu Schiedsgerichten, um Handelsfragen in Zukunft klären zu können.

Aus EU-Sicht kann noch bis Mitte November verhandelt werden. Dann hätten die Parlamente in Großbritannien und der EU noch genug Zeit für eine Ratifizierung eines Abkommens vor Jahresende.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up