December 5, 2018 / 1:58 PM / 8 days ago

EU-Kommission will Rolle von Euro auf Weltbühne stärken

U.S. dollar and Euro bank notes are photographed in Frankfurt, Germany, in this illustration picture taken May 7, 2017. Picture taken May 7, 2017. REUTERS/Kai Pfaffenbach/Illustration

Brüssel (Reuters) - Die EU-Kommission will sich angesichts der zahlreichen Streits mit den USA unabhängiger vom Dollar machen.

Dazu soll mit einer Reihe von Schritten die Rolle des Euro im internationalen Zahlungsverkehr und als Reservewährung gestärkt werden, teilte die Brüsseler Behörde am Mittwoch mit. So soll die europäische Gemeinschaftswährung beispielsweise zum Standardzahlungsmittel für den Kauf von Öl und Gas werden. Von den jährlichen Energieimporten im Wert von 300 Milliarden Euro würden nur 15 Prozent auch in Euro abgerechnet. Man werde die Mitgliedsstaaten systematisch darauf hinweisen, hier auf den Euro zu setzen, sagte EU-Klimakommissar Miguel Arias Canete. Zwingen könne man aber niemanden, alle Vorschläge seien unverbindlich, sagte der Spanier.

Hintergrund des Vorstoßes ist der Streit zwischen den USA und dem Iran über das internationale Atomabkommen. Die Regierung in Washington war im Mai aus der Vereinbarung ausgestiegen und verhängte später wieder Sanktionen, die auch EU-Länder trifft. Dabei setzt Washington die zentrale Rolle des Dollar bei Geschäften rund um den Globus als Druckmittel ein. “Die Entscheidung für eine Währung wird letztlich von den Marktteilnehmern getroffen”, sagte Vize-Kommissionspräsident Valdis Dombrovskis.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below