June 22, 2018 / 5:22 AM / a month ago

Deutschland - Ende der Griechenland-Hilfe Zeichen für Stabilität

Berlin (Reuters) - Die Bundesregierung hat den Abschluss des Hilfsprogramm für das hochverschuldete Griechenland als Zeichen der Stabilität der Eurozone gewertet.

A Greek flag flutters atop the parliament building in Athens, Greece, June 21, 2018. REUTERS/Costas Baltas

“Das ist doch ein gutes Signal für Griechenland und die Eurozone”, sagte Vize-Regierungssprecherin Ulrike Demmer am Freitag in Berlin. Die Hilfsprogramme seien wichtig gewesen, um den Ländern zu nachhaltigen Finanzen und Wachstum zu verhelfen und die Stabilität der Eurozone insgesamt zu sichern. “Griechenland hat in diesem Kontext erhebliche Anstrengungen unternommen, seine Ausgaben in den Griff zu bekommen.” Es habe Reformen ergriffen und sei nicht zuletzt dadurch zu Wirtschaftswachstum zurückgekehrt. Alle Euroländer hätten ein großes Maß an Solidarität gezeigt.

Griechenland wird nach eine Beschluss der Eurogruppe nach acht Jahren aus dem Hilfsprogramm entlassen und soll wieder auf eigenen Füßen stehen. Das Land erhält aus dem dritten Programm aber noch eine letzte Tranche von 15 Milliarden Euro.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below