June 29, 2020 / 10:15 AM / 16 days ago

EU-Handelskommissar Hogan verzichtet auf Bewerbung um WTO-Chefposten

European Trade Commissioner-designate Phil Hogan of Ireland attends his hearing before the European Parliament in Brussels, Belgium September 30, 2019. REUTERS/Yves Herman

Brüssel (Reuters) - EU-Handelskommissar Phil Hogan will nun doch nicht in das Rennen um den Spitzenposten bei der Welthandelsorganisation (WTO) einsteigen.

Er habe entschieden, von einer Bewerbung Abstand zu nehmen, teilte Hogan am Montag mit. Er begründete dies mit den besonderen Herausforderungen, vor denen die Europäische Union (EU) in der Handelspolitik stehe. Hogan verwies auf die Spannungen mit den USA, den wachsenden Einfluss Chinas und die bevorstehenden Verhandlungen mit Großbritannien im Zuge des Brexit. Vor drei Wochen hatte er noch damit geliebäugelt, Nachfolger von WTO-Generaldirektor Roberto Azevedo zu werden. Der Brasilianer scheidet Ende August aus dem Amt, ein Jahr früher als ursprünglich geplant. Nominierungen sind bis zum 8. Juli möglich.

Drei der bisher sechs WTO-Generaldirektoren kamen aus Europa, die übrigen aus Thailand, Brasilien und Neuseeland. Dadurch könnten sich die Chancen erhöhen, dass diesmal ein Afrikaner zum Zuge kommt. Der Auswahl-Prozess dürfte allerdings schwierig werden in einer Zeit weltweiter Spannungen, die durch die Coronavirus-Pandemie zusätzlich verschärft werden.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below