September 3, 2018 / 12:23 PM / 3 months ago

EU-Kommission geht Handelsstreit mit USA um Rindfleisch an

Cows are feeding at Mancebo Holsteins in Tulare, California, U.S., July 24, 2018. Picture taken on July 24, 2018. REUTERS/Jane Ross

Brüssel (Reuters) - Die EU-Kommission will einen zähen Streit mit den USA um den Handel mit Rindfleisch beilegen.

Die Kommission werde die EU-Mitgliedsstaaten um ein Mandat bitten, um mit den USA Verhandlungen über den Import von Rindfleisch in die EU aufzunehmen, teilte die Brüsseler Behörde am Montag mit.

Hintergrund ist ein jahrelanger Streit um Rindfleisch aus den USA. Dort werden in der Viehhaltung häufig Wachstumshormone eingesetzt. So erzeugtes Fleisch darf aber nicht nach Europa eingeführt werden. Auf Basis eines 2009 geschlossenen Abkommens erlaubt Brüssel jedoch den Import von 45.000 Tonnen hormonfreiem Rinds jährlich in die Union von qualifizierten Erzeugern, also auch aus den USA. Aus Sicht der USA funktioniert der Mechanismus aber nicht zufriedenstellend.

Die Reform soll nach den Worten der EU-Kommission in Einklang mit den hohen europäischen Standards für Lebensmittel und den WTO-Regeln stehen. Der Vorstoß ist Teil der von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker Ende Juli bei einem Besuch im Weißen Haus versprochen Neuregelung der transatlantischen Handelsbeziehungen. Der Luxemburger will damit vor allem die angedrohten höheren US-Zölle auf in der EU gebaute Autos abwenden.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below