Reuters logo
EU-Kommission - Haushaltslöcher in Euro-Zone werden kleiner
9. November 2017 / 10:53 / in 12 Tagen

EU-Kommission - Haushaltslöcher in Euro-Zone werden kleiner

Brüssel (Reuters) - Dank des Aufschwungs im Euro-Raum wird sich die Haushaltslage in fast allen Staaten der Euro-Zone laut EU-Kommission bis zum Ende des Jahrzehnts aufhellen.

A picture illustration of Euro banknotes, April 25, 2014. REUTERS/Dado Ruvic/File Photo

“Unter der Annahme einer unveränderten Politik dürfte das gesamtstaatliche Defizit im Euroraum in den kommenden Jahren immer weiter zurückgehen”, prognostiziert die Brüsseler Behörde in ihrem am Donnerstag vorgelegten Wirtschaftsausblick. Sie geht davon aus, dass es von 1,1 Prozent der Wirtschaftsleistung 2017 auf 0,9 Prozent im kommenden Jahr zurückgehen wird. 2019 soll der Wert dann sogar auf 0,8 Prozent sinken.

Im laufenden Jahr dürfte Spanien jedoch als einziges Land die von der EU aufgelegte Latte beim Defizit von höchstens drei Prozent des Bruttoinlandsprodukts reißen. Frankreich wird die Obergrenze mit 2,9 Prozent laut der Schätzung der Kommission knapp einhalten.

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below