October 2, 2018 / 2:57 PM / 2 months ago

Finnischer Ex-Regierungschef Stubb will EU-Kommissionspräsident werden

Finland's Finance Minister Alexander Stubb waves as he arrives at a European Union finance ministers meeting in Brussels, Belgium, December 8, 2015. REUTERS/Francois Lenoir

Straßburg (Reuters) - Der frühere finnische Ministerpräsident Alexander Stubb will Nachfolger von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker werden.

Der 50-Jährige gab am Dienstag seine Kandidatur bekannt. Nach EVP-Fraktionschef Manfred Weber (CSU) ist Stubb der zweite Politiker, der die Europäische Volkspartei (EVP) in die Europawahl im Mai führen will. In einem Brief an die EVP-Abgeordneten bezeichnete sich Stubb als “erklärten Pro-Europäer” und Verteidiger europäischer Werte. Er wolle Europa dazu drängen, das Machtvakuum zu füllen, dass durch die “freiwillige Marginalisierung” der USA und Großbritanniens in der Weltpolitik entstanden sei.

Die EVP entscheidet Anfang November auf einem Kongress in Helsinki, wen sie ins Rennen schickt. Stubb ist derzeit Vizepräsident der Europäischen Investitionsbank.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below