April 13, 2018 / 8:55 AM / 5 months ago

Außenminister Maas - Giftgaseinsatz in Syrien muss Folgen haben

Brüssel (Reuters) - Bundesaußenminister Heiko Maas plädiert nach dem mutmaßlichen Giftgasangriff in Syrien dafür, die Täter zur Rechenschaft zu ziehen.

Germany's Foreign Minister Heiko Maas speaks during a news conference in Dublin, Ireland, April 12, 2018. REUTERS/Clodagh Kilcoyne

“Ich bin der Meinung, dass das, was dort geschehen ist, nicht ohne Konsequenzen bleiben kann”, sagte Maas am Freitag bei einem Treffen mit seinem belgischen Kollegen Didier Reynders. Die enge Abstimmung von Frankreich, Großbritannien und den USA sei ein Hinweis darauf, dass man mit der Situation verantwortungsvoll umgehe und keine Eskalationsspirale in Gang setzten wolle. “Es ist wichtig, dass die westliche Staatengemeinschaft geschlossen auftritt und den Druck auf Russland erhöht.” Nur mit Russland könne der Konflikt gelöst werden.

Der Westen wirft dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad vor, die Rebellenbastion Duma mit Giftgas angegriffen zu haben. Syrien spricht von einer Inszenierung, die den Vorwand für einen Militärschlag liefern soll. US-Präsident Donald Trump hatte am Donnerstag nach einem Treffen mit seinen Beratern für Nationale Sicherheit noch keine Entscheidung über einen Angriff getroffen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below