January 22, 2019 / 11:03 AM / 3 months ago

EU-Kartellamt verhängt Strafe gegen Mastercard wegen zu hoher Gebühren

A Mastercard logo is seen on a credit card in this picture illustration August 30, 2017. REUTERS/Thomas White/Illustration

Brüssel (Reuters) - Die EU-Wettbewerbshüter brummen Mastercard wegen zu hoher Kundengebühren eine Buße von 570 Millionen Euro auf.

Der Kartenzahlungsanbieter habe Händler daran gehindert, bessere Konditionen von Banken aus anderen Ländern des EU-Binnenmarktes zu nutzen und damit gegen die Kartellvorschriften verstoßen, teilte die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel mit. Dadurch seien die Kosten für die Kunden gestiegen. Hintergrund sind die sogenannten Interbankenentgelte, die bei einem Kauf zwischen der Bank etwa eines Supermarktes und dem Geldhaus des Kunden fällig werden. Hier habe Mastercard die Nutzung von günstigeren Banken im EU-Ausland unterbunden. Mastercard gibt die gleichnamigen Kreditkarten und die Bezahlkarte Maestro heraus.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below