June 27, 2018 / 6:14 AM / in 20 days

EU-Beitrittsgespräche mit Mazedonien und Albanien verzögern sich

Luxemburg (Reuters) - Die EU-Beitrittsgespräche mit Mazedonien und Albanien verzögern sich.

European Union flags flutter outside the EU Commission headquarters in Brussels, Belgium June 20, 2018. REUTERS/Yves Herman

Die EU-Staaten hätten den Weg für eine Entscheidung darüber im Juni 2019 geebnet, hieß es in einem Dokument, das die Europa-Minister der 28 Mitgliedsstaaten am Dienstag veröffentlichten. Zuvor müssten die Balkan-Staaten aber eine Justizreform in Angriff nehmen sowie Korruption und organisierte Kriminalität bekämpfen, bevor dann die Verhandlungen offiziell Ende kommenden Jahres begonnen werden könnten.

Insbesondere Frankreich hatte auf eine Verschiebung auf die Zeit nach der Europawahl im Mai 2019 gedrungen. Die EU-Kommission hatte Beitrittsgespräche mit Albanien und Mazedonien empfohlen. Der deutsche Europastaatsminister Michael Roth erklärte nach den Gesprächen, es sei “eine sehr schwere Geburt” gewesen. Deutschland, Österreich, Schweden, die Slowakei und einige andere EU-Länder hatten auf eine klare Zustimmung für Beitrittsgespräche gehofft.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below