June 29, 2018 / 2:00 PM / 6 months ago

Tusk - Schwieriger Teil von Flüchtlingspakt kommt noch

European Council President Donald Tusk addresses a news conference during an European Union leaders summit in Brussels, Belgium, June 29, 2018. REUTERS/Francois Walschaerts

Brüssel (Reuters) - EU-Ratspräsident Donald Tusk hat vor hohen Hürden bei der Umsetzung des jüngsten EU-Flüchtlingsabkommens gewarnt.

Es sei viel zu früh, um von einem Erfolg zu sprechen, sagte Tusk am Freitag nach Abschluss des EU-Gipfels in Brüssel. Die Vereinbarung der 28 EU-Staaten sei noch der “einfachste Teil” im Vergleich mit dem, was die Länder bei der Umsetzung erwarte.

Die EU-Staats- und Regierungschefs hatten sich am frühen Morgen auf einen Kompromiss im Streit über die Migrationspolitik geeinigt. Unter anderem sollen auf freiwilliger Basis gemeinsame Asylzentren innerhalb der EU eingerichtet werden. Auch soll der Vorschlag von Flüchtlingseinrichtungen in Drittstaaten geprüft werden. Kanzlerin Angela Merkel zog ein positives Fazit.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below