for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Weltnachrichten

EU-Parlament will internationale Schifffahrt zu Klimaschutz verpflichten

The Arcadia cruise ship anchored off the coast is seen behind a person relaxing in the sea, as it is unable to operate due to the coronavirus disease (COVID-19) outbreak, in Bournemouth, Britain, August 7, 2020. REUTERS/Toby Melville

Brüssel (Reuters) - Die internationale Schifffahrt soll nach dem Willen des europäischen Parlaments in die Bemühungen um die Verringerung der Treibhausgas-Emissionen einbezogen werden.

Nach dem am Dienstag gefassten Beschluss sollen Übersee-Schiffe, die europäische Häfen anlaufen, von 2022 an in den Handel mit CO2-Verschmutzungsrechten aufgenommen werden. Damit würden Schiffseigner gezwungen, die entsprechenden Zertifikate zu erwerben. Bislang ist die Schifffahrt von den Klima-Zielen der Europäischen Union ausgenommen, die bis 2050 “Klima-neutral” werden will.

Das Votum kommt den Zielen der EU-Kommission entgegen. Reuters konnte einen Entwurf einsehen, nach dem mindestens die innereuropäische Schifffahrt in den Handel mit den Rechten zum Ausstoß von Kohlendioxid einbezogen werden soll. Der Entwurf soll kommenden Donnerstag veröffentlicht werden und ist Teil eines Reformpackets, das die Kommission im Juni kommenden Jahres vorstellen will. Mitarbeiter der EU-Verwaltung sagten Reuters, die Umsetzung der Pläne werde voraussichtlich bis 2023 dauern. Dies würde zeitlich mit Zielen der UN Schifffahrtsagentur IMO übereinstimmen, die spätestens in drei Jahren Pläne für eine Reduzierung der Emissionen vorstellen will.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up