July 30, 2018 / 1:42 PM / 19 days ago

Bundesregierung erwartet zeitnah Freihandelsgespräche von EU und USA

Berlin (Reuters) - Die Bundesregierung erwartet einen raschen Start der vereinbarten Verhandlungen zwischen den USA und der Europäischen Union über den Abbau von Industriezöllen.

U.S. and European Union flags are pictured during the visit of Vice President Mike Pence to the European Commission headquarters in Brussels, Belgium February 20, 2017. REUTERS/Francois Lenoir

“Allen Beteiligten ist klar, dass es schnell gehen muss”, sagte eine Sprecherin des Wirtschaftsministeriums am Montag. Details seien allerdings noch unklar. US-Präsident Donald Trump und EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker hatten vergangene Woche vereinbart, dass zusätzliche US-Zölle auf europäische Autos vorerst vom Tisch sind. Dafür soll es Gespräche über den Abbau von Industriezöllen auf breiter Front geben.

Trump und Juncker hatten nach ihrem Spitzentreffen in Washington betont, unverzüglich eine Arbeitsgruppe zu bestellen, um die Vereinbarungen rasch umzusetzen. Dabei soll es auch um eine Überprüfung der von Trump verhängten Stahl- und Aluminiumzölle sowie EU-Zusagen gehen, in den USA mehr Sojabohnen und Flüssiggas einzukaufen. Nach Einschätzung von Ifo-Experte Gabriel Felbermayr kann ein Freihandelsabkommen mit einem umfassenden Zollabbau innerhalb eines Jahres unterschriftsreif sein.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below