January 24, 2018 / 8:47 AM / a year ago

Draghi - Keine großen Euro-Kursbewegungen durch Anleihenkäufe

European Central Bank (ECB) President Mario Draghi addresses a news conference at the ECB headquarters in Frankfurt, Germany, March 10, 2016. REUTERS/Kai Pfaffenbach

Frankfurt (Reuters) - Die billionenschweren Anleihenkäufe der Europäischen Zentralbank (EZB) haben aus Sicht von Notenbank-Präsident Mario Draghi keine Verwerfungen am Devisenmarkt hervorgerufen.

“Sie haben nicht zu statistisch signifikanten Wechselkursbewegungen geführt”, sagte Draghi in einem am Mittwoch veröffentlichten Brief an einen Europa-Abgeordneten. Solche Bewegungen seien auch kein Ziel der Geldpolitik.

Die EZB und die nationalen Notenbanken erwerben bereits seit März 2015 in großem Stil Staatsanleihen und andere Wertpapiere. Mit den in Deutschland umstrittenen Käufen wollen die Währungshüter die Konjunktur anschieben und die aus ihrer Sicht zu niedrige Inflation nach oben treiben. In Deutschland sind die Käufe, die noch bis mindestens Ende September fortgesetzt werden sollen, umstritten. Das Gesamtprogramm ist inzwischen auf 2,55 Billionen Euro angelegt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below