March 28, 2019 / 10:18 AM / 3 months ago

Stimmung in Euro-Wirtschaft trübt sich neunten Monat in Folge ein

50 and 20 Euro banknotes are displayed in this picture illustration taken November 14, 2017. REUTERS/Benoit Tessier/Illustration

Brüssel/Berlin (Reuters) - Die Stimmung in der Wirtschaft der Euro-Zone hat sich im März den neunten Monat in Folge eingetrübt.

Das entsprechende Barometer fiel um 0,7 auf 105,5 Punkte, wie die EU-Kommission am Donnerstag mitteilte. Das ist der schlechteste Wert seit zweieinhalb Jahren. Für den erneuten Rückgang ist vor allem die exportabhängige Industrie verantwortlich: Hier trübte sich die Stimmung wegen der schwächeren Weltkonjunktur und Risiken wie dem Handelsstreit zwischen den USA und China merklich ein.

Bei den Dienstleistern zeigte das Barometer nur leicht nach unten, bei Einzelhändlern, in der Baubranche und bei den Verbrauchern ging es sogar nach oben. In Deutschland verschlechterte sich die Stimmung überdurchschnittlich stark, ebenso in den Niederlanden. Aufwärts ging es hingegen in Frankreich. Die Industriestaaten-Organisation OECD sagt der Währungsunion für 2019 nur noch ein Wirtschaftswachstum von 1,0 Prozent voraus, nachdem zunächst ein Plus von 1,8 Prozent angenommen worden war.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below