March 1, 2019 / 10:11 AM / 20 days ago

Inflation im Euro-Raum zieht im Februar leicht an

FILE PHOTO: People shop at a commercial district in central Madrid, Spain, December 5, 2018. REUTERS/Susana Vera/File Photo GLOBAL BUSINESS WEEK AHEAD

Frankfurt (Reuters) - Die Inflation in der Euro-Zone ist auch im Februar unter dem Ziel der Europäischen Zentralbank (EZB) geblieben.

Die Verbraucherpreise legten um 1,5 Prozent zum Vorjahrsmonat zu, wie das Statistikamt Eurostat am Freitag in einer Schnellschätzung mitteilte. Volkswirte hatten mit diesem Wert gerechnet. Im Januar hatte die Inflationsrate bei 1,4 Prozent gelegen. Die EZB peilt knapp zwei Prozent an. Dieses Niveau erachtet sie als Idealwert für die Konjunktur.

Energie verteuerte sich im Februar um 3,5 (Januar: 2,7) Prozent. Auch für verarbeitete Lebensmittel einschließlich Alkohol und Tabak mussten die Verbraucher etwas tiefer in die Tasche greifen: Sie verteuerten sich im Februar um 2,2 (1,8) Prozent. Die Preise für Dienstleistungen zogen um 1,3 (1,6) Prozent an.

Die EZB hatte über Jahre mit billionenschweren Käufen von Staatsanleihen und anderen Wertpapieren versucht, die als zu gering erachtete Inflation anzufeuern. Die Transaktionen, die in Deutschland stets umstritten waren, wurden Ende Dezember aber gestoppt. Seit Anfang Januar werden lediglich noch auslaufende Anleihen aus dem Bestand ersetzt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below